21. Januar 2018

Startseite » Umwelt und Natur » Wälder

Wälder
Wälder, das sind nicht einfach nur Bäume, sondern das sind ganze Ökosysteme. Große Wälder sind die grünen Lungen der Erde, denn sie sorgen für die Umwandlung von Kohlendioxid in Sauerstoff durch die Fotosynthese, über die Pflanzen sich ihre Nährstoffe schaffen. Dabei nennt man Fortwald den Wald, der bewirtschaftet wird, und Urwald den Wald, der von Menschen weder bewirtschaftet noch beeinflusst wird, also naturbelassen bleibt. In Mitteleuropa gibt es fast keinen Urwald mehr, sondern lediglich kleine Regionen, die man fast in ihrem Naturzustand belässt. Wer an Wälder denkt, denkt automatisch auch an das Waldsterben. Der saure Regen durch die Umweltgifte in der Luft hat viele Bäume das Leben gekostet.

Eine Ebene höher

» Link in diese Kategorie hinzufügen