24. September 2018

Startseite » Umwelt und Natur » Ökologie und ökologische Landwirtschaft

Ökologie und ökologische Landwirtschaft
Als Ökologie oder auch Bioökologie bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit den Wechselwirkungen und -beziehungen zwischen den Organismen und ihrer Umwelt befasst. Die Ökologie ist ein Teilbereich der Biologie. Man könnte sie auch die Lehre vom Haushalt der Natur nennen. Mit steigendem Umweltbewusstsein hat die Ökologie immer größere Bedeutung gewonnen. Da die Ökologie die Gesetze der Umwelt und des Naturhaushalts erforscht, bietet sie wertvolle Anhaltspunkte dafür, wie das ökologische Gleichgewicht erhalten oder wiederhergestellt werden kann. Die ökologische Landwirtschaft nennt man auch biologische Landwirtschaft. Daher kommt die geläufige Abkürzung "Bio Bauer". Das Ziel bei der ökologischen Landwirtschaft ist es, die Erzeugnisse auf möglichst natürlichem Weg und ohne Einsatz beispielsweise chemischer Düngemittel oder anderem zu produzieren. Bio Bauern und ihre Bio Produkte werden immer beliebter.

Zur Zeit sind in dieser Kategorie leider keine Links vorhanden.

Eine Ebene höher

» Link in diese Kategorie hinzufügen